Sie sind hier: Startseite

Staatliche Realschule Bessenbach

Herzlich Willkommen!

Wir begrüßen Sie recht herzlich auf den Internetseiten der Staatlichen Realschule Bessenbach.

Wenn Sie uns schnell etwas mitteilen möchten oder eine kurze Anfrage haben, verwenden Sie bitte unser Online-Formular oder rufen Sie uns an. Unsere Telefonnummer: 06095-998820

Aktuelle Termine

Oktober 2017
25.10.17 19.30 Uhr: Infoabend für 5. und 6. Klassen:
MINT und "L hoch 3" [252 KB]

November 2017

13.-17.11.2017 Projektpräsentation (9. Jahrgangsstufe)
22.11.2017 Buß- und Bettag (unterrichtsfrei)
25.11.2017 Plant for the planet [182 KB] (weitere Informationen hier [7.684 KB] )

Dezember 2017
01.12.2017 1. Notenbild für Jahrgangsstufen 6, 7, 8
07.12.2017 1. Elternsprechtag für Jahrgangsstufen 6, 7, 8
08.12.2017 1. Notenbild für Jahrgangsstufen 5, 9 und 10
12.12.2017 1. Eltensprechtag für Jahrgangsstufen 5, 9 und 10
19.12.2017 19 Uhr Adventskonzert in St. Wendelin, Straßbessenbach

Januar 2018
30.01.2018 Informationsabend zum Übertritt im Schuljahr 2018/19

Februar 2018
23.02.2018 Ausgabe des 2. Notenbildes in allen Jahrgangsstufen, Zwischenzeugnis in den Jahrgangsstufen 8 bis 10
28.02.2018 VERA-Test in allen 8.Klassen (Englisch)

März 2018
19.-22.03.2018 Speaking Test Englisch in allen 10. Klassen

April 2018
13.04.2018 Tag der offenen Tür

ESIS - Elektronisches Schüler-Informations-System

Anmeldung zu ESIS
Anmeldung zu ESIS

Ab sofort haben Sie die Möglichkeit, unsere Elternbriefe über das Elektronische Schüler-Informations-System ESIS als E-Mail oder über die ESIS App auf Ihr Smartphone zu empfangen.
Bitte klicken Sie hier für weitere Informationen und zur Anmeldung.

Hinweise zur App finden Sie hier [360 KB] .

Falls Sie die ESIS-App bereits im vergangenen Schuljahr verwendet haben, vergessen Sie nicht, die Klasse Ihres Kindes in den Einstellungen zu aktualisieren, da sonst keine Elternbriefe angezeigt werden können (Großbuchstaben, keine Leerzeichen, z.B. 10A, 9F).






Witterungsbedingter Unterrichtsausfall

Bitte beachten Sie die Hinweise zu witterungsbedingtem Unterrichtsausfall des Kultusministeriums in Bayern.

Sollte der Unterricht aufgrund von ungünstiger Witterung ausfallen, werden wir Sie auch auf dieser Seite aktuell informieren.

Aktuelles aus der RSB

MINT21- Preis 2017 für die Realschule Bessenbach

Acht bayerische Realschulen erhielten heute in München den „MINT21-Preis“ für Projekte in den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) - darunter auch die Realschule Bessenbach. Die Schulen wollen in besonderer Weise das Interesse ihrer Schülerinnen und Schüler an den MINT-Fächern fördern. Ministerialdirektor Herbert Püls, Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. sowie der bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber bayme vbm, und Prof. Günther G. Goth, Vorstandsvorsitzender des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft (bbw) e. V., überreichten den Schulen die mit je 500 Euro dotierten Preise.

Ministerialdirektor Herbert Püls zeigte sich beeindruckt von den kreativen Projekten: „Die Schulen haben überzeugende Konzepte entwickelt, um Schülerinnen und Schüler für Naturwissenschaften und Technik zu begeistern. Es ist wichtig, die jungen Menschen frühzeitig an die MINT-Fächer heranzuführen und nachhaltiges Interesse zu wecken. Wir brauchen gut ausgebildete Fachkräfte in den MINT-Berufen. Für unsere Schülerinnen und Schüler eröffnen sich hier sehr gute Zukunftschancen.“

vbw-Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt erklärte: „Die bayerische Wirtschaft braucht qualifizierte MINT-Nachwuchskräfte. Deshalb benötigen wir schon in den Schulen Programme, die früh die Begeisterung junger Menschen für Technik fördern. Die MINT21-Initiative an bayerischen Realschulen ist aus Sicht der Wirtschaft genau der richtige Ansatz, um die Begabungen der Jugendlichen früh zu erkennen und zu fördern und ihr Interesse für technische Berufe zu wecken. Denn die Arbeitsmarktchancen in diesem Bereich sind groß. So bietet zum Beispiel ein Arbeitsplatz in der Metall- und Elektroindustrie eine hohe Vergütung und beste Karrieremöglichkeiten.“

Prof. Günther G. Goth betonte: „Das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft fördert mit zahlreichen Projekten die soziale, berufliche und ökonomische Bildung. Mit der MINT21-Initiative an Bayerischen Realschulen schaffen wir den Brückenschlag zwischen Schule und Wirtschaft. Zum einen trägt die Initiative dazu bei, die Kreativität der Schulen vor Ort zu stärken. Zum anderen profitieren von dem Wissens-Transfer sowohl die beteiligten Lehrkräfte und Schüler als auch andere Schulen, die ihre MINT-Kompetenzen weiterentwickeln möchten.“

Mit dem MINT21-Preis 2017 wurden ausgezeichnet:

Staatliche Realschule Bessenbach (PrimaKlima@RSB)
Werner-von-Siemens-Realschule, Staatliche Realschule Erlangen I (MINT meets Musik)
Viktor-Karell-Schule, Staatliche Realschule Landau a. d. Isar (Schüler experimentieren – Technik für Kinder)
Staatliche Realschule Pegnitz (Energiefahrrad)
Staatliche Realschule Puchheim (Wahlkurs Fahrradwerkstatt „Bikefactory“)
Staatliche Realschule Trostberg (Rund um die Zitrone)
Sophie-Scholl-Realschule Weiden, Staatliche Realschule für Mädchen (Forschergarten und Kartoffeltag)
Anton-Jaumann-Realschule, Staatliche Realschule Wemding (App-Programmierung für Smartphone/Tablet)

Quelle: https://www.km.bayern.de/pressemitteilung/10960/nr-405-vom-20-
10-2017.html

Start ins Schuljahr 2017/18

Schulleiterin Isolde Schindler-Duschl begrüßte am 12.9.2017 mit den Klassenleitern und Tutoren die neuen Fünftklässler. Herzlich Willkommen an der RSB!

Bayerische Meister im Lehrer-Volleyball: RSB!

Schon zum dritten Mal in Folge holte sich am vergangenen Wochenende (13.05.2017) die Lehrer-Volleyball Mannschaft der Staatlichen Realschule Bessenbach, diesmal in Pfarrkirchen, den Titel als Bayerische Meister. Nach einem Durchmarsch in der Vorrunde, in der kein Satz vergeben wurde, erkämpfte sich die Mannschaft gegen die Gegner aus Poing in einem Herzschlagfinale verdient den Gesamtsieg.

White Horse Theatre zu Gast an der RSB

Am 5. April 2017 gastierte das White Horse Theatre an der RSB. Die 6. und 7. Klassen sahen das englischsprachige Theaterstück "Fear in the Forest". Die Schauspieler Hannah Elshaw, Jessica Passant, Fraser Jenkins und Zachary Price spielten die gruselige Geschichte bravurös und stellten sich im Anschluss den Fragen des begeisterten Publikums. Viele Schüler wollten Details zur Arbeit der sympathischen Mimen, ihrer Herkunft und ihrer Ausbildung wissen und holten sich anschließend Autogramme.

White Horse Theatre ist ein pädagogisches Tourneetheater, das englischsprachige Theaterstücke an deutschen Schulen aufführt. Inzwischen ist White Horse Theatre zur europaweit größten professionellen Theatergruppe dieser Art geworden. Der Name des Theaters bezieht sich auf das Symbol des weißen Pferdes auf der Flagge der angelsächsischen Einwanderer, die vor 1500 Jahren aus Deutschland nach England kamen. Das weiße Pferd ist das Wappen von Westfalen und gleichzeitig von Kent (wo sich die Einwanderer ansiedelten und wo Theatergründer Peter Griffith geboren wurde). Der Name der Organisation erinnert daher an die Verbindung zwischen Briten und Deutschen.

Fear in the forest
Fear in the forest
Die vier britischen Schauspieler gaben alles...
Die vier britischen Schauspieler gaben alles...
... und bezogen das Publikum mit ein.
... und bezogen das Publikum mit ein.

Spendenübergabe an Förderverein der Kinderklinik

Vorweihnachtliche Stimmung, strahlende Augen und begeisterte Klinikclowns gab es am 15.12.2016 in der Kinderklinik Aschaffenburg zu sehen. Frau Beckmann und Frau Kern von der Staatlichen Realschule Bessenbach übergaben Frau Fischer vom Förderkreis der Kinderklinik die Spenden, die im November beim 5.Klassabend an der Schule gesammelt wurden. Der Förderkreis erhielt für die Klinikclowns vor Ort 150 Euro in Form einer Geldspende, an das SPZ gingen Spenden in Form von Handpuppen, Sorgenfressern, Kuscheldecken und Gemeinschaftsspielen.
Wir möchten an dieser Stelle den Spendern nochmals herzlich für die Unterstützung danken!

Lachende Gesichter in der Kinderklinik
Lachende Gesichter in der Kinderklinik

Vorlesetag an der RSB

Am 18. November, dem Bundesweiten Vorlesetag, wurde auch an der Realschule Bessenbach fleißig vorgelesen. Die Vorleser - Landrat Dr. Ulrich Reuter, unser ehemaliger Schulleiter Werner Neger, die ehemalige Grundschullehrerin Ruth Hanke, der ehemalige Hauptschullehrer Herrmann Fuchs und Schulleiterin Isolde Schindler-Duschl - begeisterten die Schüler und Schülerinnen der sechsten Klassen mit Ausschnitten aus dem Buch „Rico, Oskar und das Herzgebreche“ von Andreas Steinhöfel. Die Fortsetzung von „Rico, Oskar und die Tieferschatten“, in der Rico und Oskar wieder einmal in einen Kriminalfall verwickelt werden, sorgte für großes (Vor)Lesevergnügen.

Der Bundesweite Vorlesetag ist eine gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung. Mit zahlreichen Aktionen soll damit insbesondere bei Jugendlichen die Begeisterung für das Lesen und Vorlesen geweckt werden.

Vorlesetag an der RSB
Vorlesetag an der RSB

RSB - Schule ohne Rassismus

Auszeichnung für RSB:
Auszeichnung für RSB: Seit 26. Juni 2016 darf sich die Realschule Bessenbach "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" nennen. Als erste Schule im Raum Aschaffenburg wurde sie von Zehranur Aksu von der bayerischen Landeskoordination von "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" und vom lokalen Projekt-Paten Marcel Schäfer ausgezeichnet.

Wer sich zu den Zielen einer Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage bekennt, unterschreibt folgende Selbstverpflichtung:

1. Ich werde mich dafür einsetzen, dass es zu einer zentralen Aufgabe einer Schule wird, nachhaltige und langfristige Projekte, Aktivitäten und Initiativen zu entwickeln, um Diskriminierungen, insbesondere Rassismus, zu überwinden.

2. Wenn an meiner Schule Gewalt, diskriminierende Äußerungen oder Handlungen ausgeübt werden, wende ich mich dagegen und setze mich dafür ein, dass wir in einer offenen Auseinandersetzung mit diesem Problem gemeinsam Wege finden, uns zukünftig zu achten.

3. Ich setze mich dafür ein, dass an meiner Schule ein Mal pro Jahr ein Projekt zum Thema Diskriminierungen durchgeführt wird, um langfristig gegen jegliche Form von Diskriminierung, insbesondere Rassismus, vorzugehen.

Eine Schule bekommt den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“, wenn mindestens 70 Prozent aller Menschen an einer Schule diese Selbstverpflichtung unterschrieben haben.

Bekannte Gäste:
Bekannte Gäste: Zehranur Aksu von der bayerischen Landeskoordination von "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" und der lokale Projekt-Pate Marcel Schäfer, der bekannte Bessenbacher Fußballprofi vom VfL Wolfsburg, bei der Verleihung der Auszeichnung an die Realschule Bessenbach
Schulversammlung zur Verleihung der Auszeichnung:
Schulversammlung zur Verleihung der Auszeichnung: Trotz glühender Mittagshitze versammeln sich über 700 Schülerinnen und Schüler im Pausenhof zur Verleihung der Auszeichnung "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage"

Regionalentscheid Mountainbike

Erfolgreiche RSB-Mountainbike-Mannschaft:
Erfolgreiche RSB-Mountainbike-Mannschaft: Beim diesjährigen Regionalentscheid Unterfranken am 6. Mai 2016 in Rappershausen belegte die AKIII-Mixed-Mannschaft der RSB einen hervorragenden 2. Platz und qualifizierte sich damit wieder für den bayerischen Landesentscheid

DLR next Wettbeweb

Im Rahmen des Wahlfaches „Technik für Mädchen“ haben die Schülerinnen im Sommer 2015 eine „Unglaubliche Lichtmaschine“ gebaut. Die Mädchen haben einige Nachmittage lang - mit Überstunden – damit verbracht, witzige und überraschende Stationen über alle Bänke des Physiklehrsaals hinweg aufzubauen, die sich nacheinander selbst auslösen sollten. In den Stationen steckte nicht nur viel Physik, sondern auch Spielzeug von zu Hause. Nach vielen nervenaufreibenden Tests konnte tatsächlich ein kompletter Ablauf aller Stationen mit der Videokamera gebannt werden. Es sieht einfacher aus als es ist!

Die MINT-Mädels nahmen mit dem Kurzfilm am Schulwettbewerb der DLR_next (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. - DLR) teil. Auch wenn es ihr Film nicht unter die ersten zehn geschafft hatte, wurden sie vom DLR für ihren Beitrag gelobt und mit einem Bumerang belohnt.

Hier gehts zum Film! [4.889 KB]