Sie sind hier: Startseite

Staatliche Realschule Bessenbach

Herzlich Willkommen!

Wir begrüßen Sie recht herzlich auf den Internetseiten der Staatlichen Realschule Bessenbach.

Wenn Sie uns schnell etwas mitteilen möchten oder eine kurze Anfrage haben, verwenden Sie bitte unser Online-Formular oder rufen Sie uns an. Unsere Telefonnummer: 06095-998820

Aktuelle Termine

Juni 2018

20.06.18 Abschlussprüfung Deutsch
21.06.18 Abschlussprüfung Französisch
22.06.18 Abschlussprüfung Englisch
25.06.18 Abschlussprüfung Mathematik
26.06.18 Abschlussprüfung BWR
27.06.18 Abschlussprüfung Physik
29.06.18 Abschlussprüfung Werken

Juli 2018

11./12.07.18 freiwillige mündliche Prüfungen in Prüfungsfächern
20.07.18 Verabschiedung der Absolventen
24.07.18 Schulfest zum 10jährigen Bestehen der RSB
27.07.18 Ausgabe der Jahreszeugnisse

Witterungsbedingter Unterrichtsausfall

Bitte beachten Sie die Hinweise zu witterungsbedingtem Unterrichtsausfall des Kultusministeriums in Bayern.
Sollte der Unterricht aufgrund von ungünstiger Witterung ausfallen, werden wir Sie auch auf dieser Seite aktuell informieren.

Aktuelles aus der RSB

White horse theatre an der RSB

Am 15.5.18 wurde vom White horse theatre das Stück "Silver Jane" an der RSB aufgeführt. Die Geschichte eines Waisenkindes, das sich als Superheldin entpuppt und das Universum rettet, war spritzig inszeniert und bezog vielfältig die Schüler mit ein. Die Schauspieler waren Ian Archadeacon, Lauren Donovan, Hannah Abbot und Oliver Aitchinson. Die Schüler der 6. und 7. Klassen hatten im Anschluss Gelegenheit, den Schauspielern Fragen zu stellen auf diese Weise ihr Englisch zu erproben. Danach konnten sich die Schüler auch Autogramme geben lassen.

(c) RSB
(c) RSB
(C) RSB
(C) RSB
(c) RSB
(c) RSB
(c) RSB
(c) RSB

Breakdance meets benchball

Am 04.05.2018 war es wieder soweit, das alljährliche Benchball-Turnier stand für alle 7. und 8. Klassen auf dem Programm der RSB. Am Ende konnten setzten sich die Jungs und Mädels des „FC Bizeps“ (Klasse 7e) durchsetzen und bekamen dafür den Sieger-Pokal vom Vorjahressieger überreicht.

Dass sich Schüler und Lehrer gemeinsam auf einer Spielfläche treffen, mit einer sichtlichen Freude um den Sieg wetteifern, sorgt jedes Jahr für äußerst positive Resonanz bei allen Beteiligten. Daher zählt das prestigeträchtige „Schüler-Lehrer-Duell“ zum Highlight beim Benchballturnier.

Kurz vor dem Schüler-Lehrer-Duell heizten die vier Jungs von „2-Extreme“ so richtig ein. Die Breakdance-Gruppe traten mit dem amtierenden Deutschen Meister und WM-Finalisten, Gtc Duc Trinh, dem Vizedeutschen Meister des Vorjahres, Ditto Winterstein, dem Headspin-Master, Marc Möhres, sowie dem langjährigen Coach und B-boy Allround-Talent, Thomas „Baggy“ Bagdas auf. Die Tanzeinlagen und Skills waren atemberaubend und faszinierten alle Schüler der 5. bis 8. Klassen, die sich diesen Auftritt, inklusive einer Zugabe, nicht entgehen ließen.

Der Welttag des Buches an der RSB

Der Welttag des Buches am 23.4. fand in diesem Jahr in einem ganz besonderen Rahmen statt: Der Moderator des Tigerenten Clubs - Johannes Zenglein - war zu Besuch in der Schülerbibliothek.

Extra für die Klasse 5 a, die vorher einen Lesewettbewerb der fünften Klassen gewonnen hatte, legte er einen Zwischenstopp an unserer Schule ein, um in der Bibliothek viele Fragen zu beantworten.

Nachdem die Schüler und Schülerinnen viel über ihn, seine Arbeit, und den Tigerenten Club erfahren haben, hat Johannes natürlich auch noch etwas vorgelesen ;-)

Noch einmal vielen Dank für den tollen Besuch!

Foto: RSB

Planspiel Börse

Gleich 4 Teams der RSB konnten beim diesjährigen Planspiel Börse der Sparkassen eine Platzierung unter den Top 10 der Nachwuchsbroker der Region erreichen. Das bestplatzierte Team der Klasse 9c freute sich zudem über einen Zuschuss zur Klassenkasse in Höhe von 150,00 €. Bei der feierlichen Preisverleihung in den Räumen der Sparkasse mit anschließendem Casino-Abend konnten die „Börsianer“ zudem ihr Glück im Spiel auf die Probe stellen.

Vorlesewettbewerb 2017

Clara Christl (6c) ist unsere „Vorlesekönigin“ 2017. Im Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs setzte sie sich gegen die Klassensiegerinnen der anderen sechsten Klassen durch und wird die Realschule Bessenbach nun beim Kreisentscheid in Hösbach vertreten.

Vorlesetag 2017

Am 17. November, dem Bundesweiten Vorlesetag, wurde auch an unserer Schule fleißig vorgelesen. Die Vorleser – der Chefredakteur des Main-Echos Martin Schwarzkopf, die Theaterpädagogin Nicola Schwarzkopf und Tobias Klein vom Hessischen Rundfunk - begeisterten die Schüler und Schülerinnen der sechsten Klassen mit Ausschnitten aus dem Buch „Rico, Oskar und das Herzgebreche“ von Andreas Steinhöfel. Die Fortsetzung von „Rico, Oskar und die Tieferschatten“, in der Rico und Oskar wieder einmal in einen Kriminalfall verwickelt werden, sorgte für großes (Vor)Lesevergnügen.

Der Bundesweite Vorlesetag ist eine gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung. Mit zahlreichen Aktionen soll damit insbesondere bei Jugendlichen die Begeisterung für das Lesen und Vorlesen geweckt werden.

MINT21- Preis 2017 für die Realschule Bessenbach

MINT21 - Preisverleihung München • 20.10.2017 • Staatliche Realschule Bessenbach (PrimaKlima@RSB): MINT21-Preis im Haus der Bayerischen Wirtschaft

Acht bayerische Realschulen erhielten heute in München den „MINT21-Preis“ für Projekte in den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) - darunter auch die Realschule Bessenbach. Die Schulen wollen in besonderer Weise das Interesse ihrer Schülerinnen und Schüler an den MINT-Fächern fördern. Ministerialdirektor Herbert Püls, Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. sowie der bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber bayme vbm, und Prof. Günther G. Goth, Vorstandsvorsitzender des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft (bbw) e. V., überreichten den Schulen die mit je 500 Euro dotierten Preise.
Ministerialdirektor Herbert Püls zeigte sich beeindruckt von den kreativen Projekten: „Die Schulen haben überzeugende Konzepte entwickelt, um Schülerinnen und Schüler für Naturwissenschaften und Technik zu begeistern. Es ist wichtig, die jungen Menschen frühzeitig an die MINT-Fächer heranzuführen und nachhaltiges Interesse zu wecken. Wir brauchen gut ausgebildete Fachkräfte in den MINT-Berufen. Für unsere Schülerinnen und Schüler eröffnen sich hier sehr gute Zukunftschancen.“
vbw-Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt erklärte: „Die bayerische Wirtschaft braucht qualifizierte MINT-Nachwuchskräfte. Deshalb benötigen wir schon in den Schulen Programme, die früh die Begeisterung junger Menschen für Technik fördern. Die MINT21-Initiative an bayerischen Realschulen ist aus Sicht der Wirtschaft genau der richtige Ansatz, um die Begabungen der Jugendlichen früh zu erkennen und zu fördern und ihr Interesse für technische Berufe zu wecken. Denn die Arbeitsmarktchancen in diesem Bereich sind groß. So bietet zum Beispiel ein Arbeitsplatz in der Metall- und Elektroindustrie eine hohe Vergütung und beste Karrieremöglichkeiten.“
Prof. Günther G. Goth betonte: „Das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft fördert mit zahlreichen Projekten die soziale, berufliche und ökonomische Bildung. Mit der MINT21-Initiative an Bayerischen Realschulen schaffen wir den Brückenschlag zwischen Schule und Wirtschaft. Zum einen trägt die Initiative dazu bei, die Kreativität der Schulen vor Ort zu stärken. Zum anderen profitieren von dem Wissens-Transfer sowohl die beteiligten Lehrkräfte und Schüler als auch andere Schulen, die ihre MINT-Kompetenzen weiterentwickeln möchten.“

Mit dem MINT21-Preis 2017 wurden ausgezeichnet:
Staatliche Realschule Bessenbach (PrimaKlima@RSB)
Werner-von-Siemens-Realschule, Staatliche Realschule Erlangen I (MINT meets Musik)
Viktor-Karell-Schule, Staatliche Realschule Landau a. d. Isar (Schüler experimentieren – Technik für Kinder)
Staatliche Realschule Pegnitz (Energiefahrrad)
Staatliche Realschule Puchheim (Wahlkurs Fahrradwerkstatt „Bikefactory“)
Staatliche Realschule Trostberg (Rund um die Zitrone)
Sophie-Scholl-Realschule Weiden, Staatliche Realschule für Mädchen (Forschergarten und Kartoffeltag)
Anton-Jaumann-Realschule, Staatliche Realschule Wemding (App-Programmierung für Smartphone/Tablet)

Quelle: https://www.km.bayern.de/pressemitteilung/10960/nr-405-vom-20-10-2017.html

RSB - Schule ohne Rassismus

Wer sich zu den Zielen einer Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage bekennt, unterschreibt folgende Selbstverpflichtung:

1. Ich werde mich dafür einsetzen, dass es zu einer zentralen Aufgabe einer Schule wird, nachhaltige und langfristige Projekte, Aktivitäten und Initiativen zu entwickeln, um Diskriminierungen, insbesondere Rassismus, zu überwinden.

2. Wenn an meiner Schule Gewalt, diskriminierende Äußerungen oder Handlungen ausgeübt werden, wende ich mich dagegen und setze mich dafür ein, dass wir in einer offenen Auseinandersetzung mit diesem Problem gemeinsam Wege finden, uns zukünftig zu achten.

3. Ich setze mich dafür ein, dass an meiner Schule ein Mal pro Jahr ein Projekt zum Thema Diskriminierungen durchgeführt wird, um langfristig gegen jegliche Form von Diskriminierung, insbesondere Rassismus, vorzugehen.

Eine Schule bekommt den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“, wenn mindestens 70 Prozent aller Menschen an einer Schule diese Selbstverpflichtung unterschrieben haben.