Lese-/Rechtschreibstörung

Beratung bei Lese- und /oder Rechtschreibproblemen

Liebe Eltern,

sollten Sie den Verdacht haben, dass Ihr Kind eine Lese und/-oder Rechtschreibstörung hat, besprechen Sie Ihre Vermutung am besten zunächst mit den Fachlehrern in Deutsch und Englisch. Es kann auch sein, dass die Fachlehrkräfte auf Sie zukommen, wenn das Lese- und/ oder Rechtschreibverhalten Ihres Kinders auffällig ist.

Um das Verfahren einzuleiten, müssen Sie zunächst einen Antrag auf Nachteilsausgleich und/ oder Notenschutz an die Schulleitung (s. Link Antrag) stellen. Schauen Sie sich dazu gerne auch diese Zusammenfassung an, um nähere Informationen (s. Link Elterninformation) zu erhalten.

An der Staatlichen Realschule Bessenbach sind Frau Schnatz (Deutsch) und Frau Kunst (Englisch) als „LRSt-Tandem“ für den weiteren Ablauf des Anerkennungsverfahrens einer LRSt zuständig und stehen Ihnen auch gern für Fragen zur Verfügung. Sollte eine Testung notwendig sein, kann diese von unserem Schulpsychologen Herrn Dubowy durchgeführt werden.

Ihr LRSt-Team