Anmeldung und Übertritt 21/22 Wahlpflichtfächergruppen an der Realschule TdOT online Schulprofil Personelles Infos Beratung und Hilfsangebote Offene Ganztagesschule Elternbeirat RSB intern Kontakt Förderverein

Schule ohne Rassissmus - Schule mit Courage

RSB erhält Inner Wheel Preis für Zivilcourage

"Mit großer Freude teilen wir Ihnen heute mit, dass Ihre Schule zu den vier nominierten Schulen für den Ersten Münchner Inner Wheel Förderpreis 2020 für Zivilcourage zählt.“
Die Freude war tatsächlich sehr groß bei uns drei Kolleginnen S. Bayer, J. Palmer, M. Schmidtpott und natürlich auch bei unserem Team der Klassencoaches! Gerade jetzt - in der Zeit, in der im schulischen Bereich die Digitalisierung so thematisiert, vorangetrieben und natürlich auch zu Recht eine großen Bedeutung zukommt – fühlen wir uns sehr bestärkt, dass über all diesen wichtigen Überlegungen trotzdem das Zwischenmenschliche nicht an Bedeutung hinten an stehen sollte und darf. Ausgezeichnet mit dem Sonderpreis der Dominik-Brunner-Stiftung wurde unser Projekt der Klassencoaches, das wir im Schuljahr 2017/18 an der Realschule Bessenbach konzipiert haben und seitdem durchführen und zusammen mit den SchülerInnen auch immer weiter entwickeln. Es handelt sich um ein Konzept, das in den einzelnen Klassen der Unterstufe für ein besseres Miteinander sorgen und gleichzeitig die SchülerInnen zu mehr Mitsprache und Eigenverantwortung verhelfen soll. Außerdem stellt es dadurch ein Frühwarnsystem hinsichtlich ungünstig verlaufender gruppendynamischer Prozesse dar, um rechtzeitig gegensteuern zu können.
Um ein breit aufgestelltes Konzept zu bekommen, das die ganze Schulgemeinschaft im Blick hat, war es uns wichtig, SchülerInnen höherer Jahrgangsstufen mit heran zu ziehen. Dadurch soll die Eigenverantwortung gefördert und gleichzeitig Vorbilder generiert werden. Des Weiteren wirkt deren Ausbildung in Schulmediation und Moderation auch in die höheren Jahrgangsstufen hinein. So entstand die Idee der Klassencoaches – Schüler- und Schülerinnen-Teams gemischt aus den Jahrgangsstufen acht bis zehn, die in den fünften und sechsten Klassen in eigens dafür vorgesehen Zeitfenstern im Stundenplan Klassenratstunden abhalten. Auch wenn wir pandemiebedingt nicht persönlich an der Preisverleihung in München teilnehmen konnten, schmälert es unsere Freude über die Bestätigung und Würdigung unserer Arbeit nicht. Das nächste Schulungstreff en mit unseren Coaches ist bereits geplant und wir sind alle hochmotiviert auch für diese Corona-Situation eine geeignete Form der Fortführung unseres Projektes zu finden.
(S. Bayer)

Impressionen Preisverleihung (Fotos: Robert Haas)

RSB - Schule ohne Rassismus

Wer sich zu den Zielen einer Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage bekennt, unterschreibt folgende Selbstverpflichtung:

1. Ich werde mich dafür einsetzen, dass es zu einer zentralen Aufgabe einer Schule wird, nachhaltige und langfristige Projekte, Aktivitäten und Initiativen zu entwickeln, um Diskriminierungen, insbesondere Rassismus, zu überwinden.

2. Wenn an meiner Schule Gewalt, diskriminierende Äußerungen oder Handlungen ausgeübt werden, wende ich mich dagegen und setze mich dafür ein, dass wir in einer offenen Auseinandersetzung mit diesem Problem gemeinsam Wege finden, uns zukünftig zu achten.

3. Ich setze mich dafür ein, dass an meiner Schule ein Mal pro Jahr ein Projekt zum Thema Diskriminierungen durchgeführt wird, um langfristig gegen jegliche Form von Diskriminierung, insbesondere Rassismus, vorzugehen.

Eine Schule bekommt den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“, wenn mindestens 70 Prozent aller Menschen an einer Schule diese Selbstverpflichtung unterschrieben haben.

RSB - Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage:

Seit 24.Juni 2016 darf die Staatliche Realschule Bessenbach die Auszeichnung "Schule ohne Rassismus" - "Schule mit Courage" führen. Frau Zehranur Aksu von der bayerischen Landeskoordination von "Schule ohne Rassismus" und der lokale Projektpate Marcel Schäfer überreichen der RSB als erster Schule im Raum Aschaffenburg Urkunde und Auszeichnung

Schulversammlung zur Verleihung der Auszeichnung:

Trotz glühender Mittagshitze versammeln sich über 700 Schülerinnen und Schüler im Pausenhof zur Verleihung der Auszeichnung "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage"